Bitte Buchhandlung auswählen.


Bücher Wenner in Osnabrück




Bültmann & Gerriets in Oldenburg
Herzlich willkommen in unserem Webshop! Sammeln Sie Punkte bei jedem Buchkauf mit unserer Literaturkarte. Hier erfahren Sie mehr: Literaturkarte
Fuck the system
von Graeme Maxton, Bernice Maxton-Lee
(Übersetzung: Sattler-Hovdar, Nina)
Was Covid-19 uns lehrt und warum die liberale Demokratie uns bei der Klimakrise nicht weiterhilft
Verlag: Komplett-Media GmbH
Hardcover / Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-8312-0582-0
Erschienen: am 01.03.2021
Sprache: Deutsch
Format: 20,8 cm x 12,8 cm x 2,1 cm
Gewicht: 256 Gramm
Umfang: 157 Seiten
Hardcover 12,5 x 20,5 cm, ab 15 Jahre bis 80 Jahre

Preis: 18,00 €
keine Versandkosten (Inland)


Jetzt bestellen und schon ab dem 28. Oktober in der Buchhandlung abholen

Der Versand innerhalb der Stadt erfolgt in Regel am gleichen Tag.
Der Versand nach außerhalb dauert mit Post/DHL meistens 1-2 Tage.

18,00 €
merken
über das Buch
über den/die Autorin
Unsere gegenwärtigen Fortschrittsideen stecken auf der ganzen Welt in großen
Schwierigkeiten. Von Corona und der drohenden Klimakrise bis hin zur endlosen
Flüchtlingsfrage in Europa: Es macht sich das Gefühl breit, dass unsere Lebensweise - politisch, kulturell und sozial - am Ende ist.
Was aber ist, wenn die Lösung für unsere gegenwärtigen Krankheiten nicht darin
besteht, das System zu "reparieren", sondern es vollständig zu verschrotten? Graeme Maxton und Bernice Maxton-Lee stellen die verbotene Frage und zeigen ein Alternativszenario auf.
Fazit: Dieses Buch ist eine Bewegung - persönlich, wütend, emotional!
Graeme Maxton ist Ökonom und ehemaliger Generalsekretär des Club of Rome sowie erfolgreicher Buchautor. Seine scharfe Kritik am modernen ökonomischen Denken veröffentlichte er in den Bestsellern »Ein Prozent ist genug: Mit wenig Wachstum soziale Ungleichheit, Arbeitslosigkeit und Klimawandel bekämpfen« und in »Die Wachstumslüge«. Bei Komplett-Media sind seine beiden Bücher »CHANGE« und »Globaler Klimanotstand« erschienen.
Bernice Maxton-Lee, ehemalige Direktorin des Jane Goodall Instituts, hält Vorlesungen über Klimawandel und Entwaldung an der Technischen Universität in Wien und ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der ETH in Zürich.