Bitte Buchhandlung auswählen.


Bücher Wenner in Osnabrück




Bültmann & Gerriets in Oldenburg
Herzlich willkommen in unserem Webshop! Sammeln Sie Punkte bei jedem Buchkauf mit unserer Literaturkarte. Hier erfahren Sie mehr: Literaturkarte
Wir alle sprechen und denken Griechisch
von Konstantinos Feslidis
Der Einfluss der griechischen Sprache auf Deutschland und Europa
Verlag: Frieling-Verlag Berlin
Taschenbuch
ISBN: 978-3-8280-3314-6
Erschienen: am 09.05.2016
Sprache: Deutsch
Format: 19,0 cm x 12,0 cm x 0,5 cm
Gewicht: 91 Gramm
Umfang: 76 Seiten
Paperback

Preis: 10,90 €
keine Versandkosten (Inland)


Dieser Titel wird erst bei Bestellung gedruckt. Eintreffen bei uns daher ca. am 19. Oktober.

Der Versand innerhalb der Stadt erfolgt in Regel am gleichen Tag.
Der Versand nach außerhalb dauert mit Post/DHL meistens 1-2 Tage.

10,90 €
merken
klimaneutral
Der Verlag produziert nach eigener Angabe noch nicht klimaneutral bzw. kompensiert die CO2-Emissionen aus der Produktion nicht. Daher übernehmen wir diese Kompensation durch finanzielle Förderung entsprechender Projekte. Mehr Details finden Sie in unserer Klimabilanz.
über das Buch
über den/die Autorin
Wir alle sprechen und denken Griechisch - Mit dieser provokant klingenden Aussage nimmt uns Kontantinos Feslidis mit auf einen literarischen Exkurs in die Geschichte und zeigt uns, welchen maßgeblichen Einfluss die griechische Sprache und Kultur auf die gesamte abendländische Welt hatten. Oder hätten Sie gewusst, dass nicht weniger als 80 % des deutschen Wortschatzes auf das Griechische bzw. das Lateinische zurückzuführen sind? Der Autor gibt uns hierbei auch eine beeindruckende Auswahl an spannenden, interessanten und skurrilen Beispielen für Gräzismen in der deutschen Sprache, von spartanisch bis platonisch über Erotik, Harmonie oder Android bis hin zu Redewendungen wie "gordischer Knoten" oder "drakonische Strafen". Mentalität hin oder her, Griechen und Deutsche verbindet mehr, als sie meinen, und die Sprache ist hierbei nur eine, wenn auch grundlegende Facette.
Konstantinos Feslidis wurde im Oktober 1959 in Drama (Griechenland) geboren. Seine Eltern wanderten 1960 nach Deutschland aus und so wuchs er bei seinen Großeltern auf. Nach dem Abitur im Jahre 1977 ging der Autor ebenfalls nach Deutschland und studierte an der Ruhr­universität Bochum Germanistik und Neugriechische Philologie. 1993 legte er erfolgreich seine Prüfung zum Übersetzer und Dolmetscher ab. Konstantinos Feslidis arbeitet seit langem als selbstständiger Dolmetscher und Übersetzer für die Polizei, Gerichte, Großfirmen und andere Institutionen, aber auch für Privatpersonen. Im Jahre 1998 erhielt der Autor die deutsche Staatsangehörigkeit. Er ist verheiratet und lebt mit seiner Frau in Mönchengladbach.